Prozess gegen Trumps Vertraute

Nachdem Donald Trumps ehemaliger Anwalt Michael Cohen unter Eid gegenüber den Staatsanwälten in New York ausgesagt hat, dass er von „dem Kandidaten“ – gemeint ist ohne Zweifel Donald Trump – angewiesen worden sei, Schweigegeld an zwei mutmaßliche Ex-Geliebte zu zahlen, um seine Wahlchancen nicht zu schmälern, gibt es einen belastbaren Hinweis, dass auch Trump strafbar gehandelt hat.

Im Gespräch mit der Tagesschau bewertet der USA-Experte Josef Braml von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik die Verurteilung von Trumps ehemaligen Mitarbeitern Michael Cohen und Paul Manafort im Hinblick auf die politische Zukunft des US-Präsidenten.