Unterschätzter Trump: „Der Wahnsinn hat Methode“

Er bezeichnet sich selbst als „stabiles Genie“, hat „den größeren Atomknopf“ und ist ein Jahr im Amt: US-Präsident Donald Trump. Viele halten ihn für, vorsichtig ausgedrückt, „sehr speziell“. Der Politikwissenschaftler Josef Braml von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik sagt bei Radio Bremen Zwei: „Unterschätzen Sie Trump nicht. Der Wahnsinn hat Methode.“

Zum Radio-Interview (4:17 Minuten) in der Sendereihe „Der Morgen“ von Radio Bremen Zwei mit Tom Grote